Versionshinweis | CLIP STUDIO PAINT | CLIP STUDIO.NET Versionshinweis | CLIP STUDIO PAINT | CLIP STUDIO.NET

CLIP STUDIO Versionshinweis

CLIP STUDIO PAINT Version 1.9.0 Veröffentlichungsnotiz (10/4/2019)

Haupt-Updates in Version 1.9.0

*Die mit EX oder PRO gekennzeichneten Funktionen können jeweils nur in EX oder PRO verwendet werden.

Korrekturen(DEBUT/PRO/EX)

  1. [mac] Bei der Verwendung von CLIP STUDIO PAINT mit macOS 10.14.4 ist das Problem aufgetreten, dass beim Zeichnen verpixelte Linien entstehen oder die Leinwand mit Farbe gefüllt wird.

CLIP STUDIO PAINT Version 1.8.8 Veröffentlichungsnotiz (5/3/2019)

Haupt-Updates in Version 1.8.8

*Die mit EX oder PRO gekennzeichneten Funktionen können jeweils nur in EX oder PRO verwendet werden.

In der neuen CLIP STUDIO PAINT Ver.1.8.8 (Windows/macOS/iPad) ist leider das Problem aufgetreten, dass Materialien beim Drag & Drop auf die Leinwand nicht an den vorgesehenen Ort eingefügt werden.
Wir werden dieses Problem in Kürze beheben und entschuldigen uns vielmals für die Unannehmlichkeiten.

In Ver.1.8.6 ist weiterhin das Problem aufgetreten, dass beim Start des Programms unser neuer Stiftdruck-Assistent auch bei Benutzern angezeigt wird, die ihre Stiftdruckeinstellungen bereits angepasst haben.
Befolgen Sie bitte diese Anweisungen, um den Stiftdruck auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen.
Wenn Sie Ihre Stiftdruckeinstellungen in der CLIP STUDIO Cloud gespeichert haben, können Sie den Stiftdruck auf die vorherigen Einstellungen zurücksetzen, indem Sie wie hier beschrieben vorgehen. Wenn Sie Ihre Stiftdruckeinstellungen nicht gespeichert haben, ist das Zurücksetzen leider nicht möglich.

CLIP STUDIO PAINT Version 1.8.7 Veröffentlichungsnotiz (2/3/2019)

Haupt-Updates in Version 1.8.7

*Die mit EX oder PRO gekennzeichneten Funktionen können jeweils nur in EX oder PRO verwendet werden.

Am 28. Februar wurde CLIP STUDIO PAINT Ver.1.8.6 veröffentlicht (Windows/macOS/iPad). Leider ist das Problem aufgetreten, dass unser neuer Stiftdruck-Assistent auch bei Benutzern erscheint, die ihre Stiftdruckeinstellungen bereits angepasst haben. Wir haben dies berichtigt und jetzt Ver. 1.8.7 veröffentlicht (Windows/macOS/iPad), um künftig unbeabsichtigte Änderungen des Stiftdrucks zu verhindern.

Corrections of Version 1.8.7

Changes of specification (DEBUT/PRO/EX)

  1. The pen pressure wizard will now only appear for people opening Clip Studio Paint on that device for the first time on that device.

Changes of specification (PRO/EX)

  1. (iPad)The pen pressure wizard will no longer appear upon start-up.

CLIP STUDIO PAINT Version 1.8.6 Veröffentlichungsnotiz (28/2/2019)

Haupt-Updates in Version 1.8.6

*Die mit EX oder PRO gekennzeichneten Funktionen können jeweils nur in EX oder PRO verwendet werden.

12 neue Pinsel wurden zu den Standard-Tools hinzugefügt


  1. Neue Sub-Tool-Gruppen wurden zum [Pinsel] Tool hinzugefügt.
    - Die Gruppe [Echte Wasserfarbe] wurde mit 6 neuen Sub-Tools hinzugefügt.
    - Die Gruppe [Ölfarbe] wurde in [Dicke Farbe] umbenannt. Wenn Sie ein Update von einer älteren Version durchführen, ändert sich der Gruppenname nicht.
    - Die 5 neuen Sub-Tools [Gouache], [Gouache trocken], [Feiner Gouache Pinsel], [Pointillismus] und [Gouache verblenden] wurden zur Gruppe [Dicke Farbe] hinzugefügt. Wenn Sie ein Update von einer älteren Version durchführen, werden diese zur [Ölfarben] Gruppe hinzugefügt.
    - Die Sub-Tools [Wasserfarbe verwischen] und [Farbverlauf auf Fasern] wurden vom [Überblenden] Tool in die Gruppe [Wasserfarbe] verschoben. Wenn Sie ein Update von einer älteren Version durchführen, befinden sie sich weiterhin unter dem [Überblenden] Tool.
  2. Das Sub-Tool [Knetradierer] wurde zum [Radierer] Tool hinzugefügt.

[iPad] Mehrseitige Werke können jetzt noch einfacher mit der Cloud geteilt werden


  1. (iPad) Das Teilen mehrseitiger Werke, die in der Cloud (Dropbox, iCloud Drive etc.) gespeichert sind, ist jetzt über die iOS-Anwendung „Dateien“ per Drag & Drop möglich. Folgende Operationen sind möglich:
    - In CLIP STUDIO PAINT gespeicherte Dateien können über das [Dateioperationen/Teilen] Dialogfeld in die „Dateien“ Anwendung kopiert werden.
    - Mehrseitige Dateien aus der Cloud können über die „Dateien“ Anwendung per Drag & Drop importiert werden.
    - 3D-Daten, die aus mehreren Dateien im FBX- oder LWS-Format bestehen, können jetzt als Ordner importiert werden.
    - Sub-Tool-Dateien können jetzt per Drag & Drop in die [Sub-Tool] Palette importiert werden.
  2. (iPad) Fotos aus den Anwendungen „Safari“ und „Fotos“ können jetzt per Drag & Drop importiert werden.
  3. (iPad) Wenn im [Dateioperationen/Teilen] Dialogfeld für die [Anzeigenpraktik] > [Sammlung] ausgewählt ist, werden jetzt größere Kontrollkästchen angezeigt.
  4. (iPad) Im [Dateioperationen/Teilen] Dialogfeld ist die Auswahl mehrerer Dateien jetzt auch mit Tastaturbefehlen möglich.
  5. (iPad) Im [Dateioperationen/Teilen] Dialogfeld erfolgt die Auswahl mehrerer Dateien jetzt nur noch durch Antippen der Kontrollkästchen.

Neue Technologievorschau-Funktion zum Scannen von Posen


  1. Die neue Technologievorschau-Funktion [Pose scannen] wurde zu den [Tooleigenschaften] der 3D-Zeichenfiguren und 3D-Charaktermaterialien hinzugefügt. Diese scannt die Pose einer Person von einem Foto und wendet sie auf 3D-Zeichenfiguren oder 3D-Charaktermaterialien an.
    - Pose scannen (Foto)
    - Pose scannen (Kamera) [iPad]
    - Pose scannen (Bildergalerie) [iPad]
  2. Die neue Technologievorschau-Funktion [Pose scannen] wurde dem [Datei] Menü > [Importieren] hinzugefügt. Diese scannt die Pose einer Person von einem Foto und wendet sie auf 3D-Zeichenfiguren oder 3D-Charaktermaterialien an.
    - Pose scannen (Foto)
    - Pose scannen (Kamera) [iPad]
    - Pose scannen (Bildergalerie) [iPad]
  3. Die neue Technologievorschau-Funktion [Pose scannen] wurde dem [Objekt Launcher] der 3D-Zeichenfiguren und 3D-Charaktermaterialien hinzugefügt. Diese scannt die Pose einer Person von einem Foto und wendet sie auf 3D-Zeichenfiguren oder 3D-Charaktermaterialien an.
    - Pose scannen (Foto)
    - Pose scannen (Kamera) [iPad]
    - Pose scannen (Bildergalerie) [iPad]

Hinweis zur Technologievorschau:
Hierbei handelt es sich um neue Funktionen, die vor dem offiziellen Release zum Ausprobieren zu Verfügung stehen. Es ist möglich, dass die Funktionen nach dem offiziellen Release anders sind.

Vektorpfade können jetzt erweitert angezeigt werden EX PRO

  1. Die Option [Vektorpfade anzeigen] wurde dem [Ansicht] Menü hinzugefügt. Wenn dies aktiviert ist, werden auf Vektorebenen die Vektorpfade angezeigt. Für den angezeigten Inhalt kann zwischen [Vektorpfade der ausgewählten Ebenen anzeigen], [Alle Vektorpfade anzeigen], [Kontrollpunkte am Anfang und Ende anzeigen] und [Alle Kontrollpunkte anzeigen] gewählt werden.
  2. Die Option [Deckkraft der Vektorpfade] wurde dem [Präferenzen] Dialogfeld > [Ebene/Panel] hinzugefügt. Sie können hier die Deckkraft der angezeigten Vektorpfade einstellen.

Korrekturen in Version 1.8.6

Verbesserungen (DEBUT/PRO/EX)

  1. Die Funktion [Posen-Material anwenden] wurde zu den [Tooleigenschaften] der 3D-Zeichenfiguren und 3D-Charaktermaterialien hinzugefügt. Mit dieser Funktion können Sie Posen auf 3D-Zeichenfiguren oder 3D-Charaktermaterialien anwenden.
  2. Die Funktion [Posen-Material anwenden] wurde dem [Objekt Launcher] der 3D-Zeichenfiguren und 3D-Charaktermaterialien hinzugefügt. Mit dieser Funktion können Sie Posen auf 3D-Zeichenfiguren oder 3D-Charaktermaterialien anwenden.
  3. (Windows) Die Option [Eingangsfrequenz] wurde dem [Präferenzen] Dialogfeld > [Tableteinstellungen] hinzugefügt.
  4. (Windows) Beim Tablet PC sind die Linien beim Zeichnen jetzt weniger verzerrt.

Verbesserungen (PRO/EX)

  1. Bei der Bearbeitung von Panelumrissen mit dem [Objekt] Sub-Tool kann jetzt in den [Tooleigenschaften] für [Andere Gutter berücksichtigen] zwischen den Optionen [Alle], [Horizontal & benachbart] und [Keine] gewählt werden. Dadurch haben Sie zusätzlich zu den vorherigen Bedienungsmöglichkeiten die Option, dass sich beim Verschieben vertikaler Panelumrisslinien benachbarte Panels mitbewegen.
  2. Bei der Bearbeitung von Verlaufsebenen mit dem [Objekt] Sub-Tool wird jetzt bei der Änderung des Verlaufs über die [Tooleigenschaften] > [Erweiterte Einstellungen] im [Verlauf bearbeiten] Dialogfeld eine Vorschau auf der Leinwand angezeigt.
  3. Die Funktionen [Entwurf exportieren] und [Frames exportieren] wurden dem [Datei] Menü > [Animation exportieren] > [Bildsequenz] Dialogfeld hinzugefügt. Mit diesen Funktionen können Sie den Zeichenbereich von Entwurfsebenen oder einzelne Frames als Bildsequenz exportieren.
  4. Die Option [Zeichenfläche] wurde dem [Datei] Menü > [Animation exportieren] > [Bildsequenz] Dialogfeld hinzugefügt. Sie können auswählen, ob die ganze Leinwand oder nur einzelne Teile exportiert werden sollen.
  5. Die Option [Anti-Aliasing für Randeffekt] wurde zur [Ebeneneigenschaften] Palette hinzugefügt. Wenn für [Randeffekt] > [Kante] ausgewählt ist, können Sie für die Randeffekte Anti-Aliasing aktivieren.

Verbesserungen (EX)

  1. Die Funktion [Ebenen außerhalb Animationsordner exportieren] wurde dem [Datei] Menü > [Animation exportieren] > [Animations-Cels exportieren] Dialogfeld hinzugefügt. Dies kombiniert die Ebenen, die sich außerhalb des Animationsordners befinden, und exportiert sie als Bild.
  2. Die Dateinamen-Einstellungen im [Datei] Menü > [Animation exportieren] > [Animations-Cels exportieren] Dialogfeld wurden erweitert.
    - Unter [Dateiname] können Sie auswählen, ob der Dateiname den Namen des Animationsordners enthalten soll.
    - Die Option [Dateinamenpräfix] wurde hinzugefügt. Sie können für den Dateinamen einen beliebigen Präfix festlegen.

Änderungen von Spezifikationen (DEBUT/PRO/EX)

  1. In der [Sub-Tool] Palette und der [Tooleigenschaften] Palette wurde die Anzeigenpraktik der Konturvorschau geändert, sodass Sie jetzt noch schneller zwischen den Tools wechseln können.
  2. Das Dialogfeld, das im [Datei] Menü ([CLIP STUDIO PAINT] Menü für macOS) > [Stiftdruck Einstellungen] angezeigt wird, wurde geändert.
  3. Wenn Sie CLIP STUDIO PAINT zum ersten Mal starten oder noch nie den Stiftdruck eingestellt haben, wird beim Starten ein Dialogfeld zur Stiftdruckanpassung angezeigt.
  4. Wenn im [Bearbeiten] Menü > [Kolorieren (Technologievorschau)] ausgeführt wird und sich die Linienzeichnungsebenen in einem Animationsordner oder in einem Ordner mit aktivierten Keyframes befinden, wird die kolorierte Ebene jetzt oberhalb dieses Ordners erstellt. Wenn sich die Ebenen in einem Ordner innerhalb des Animationsordners befinden, ist die Ausführung dieselbe wie bisher.
  5. Wenn Sie Bilddateien per Drag & Drop in die [Ebenen] Palette ziehen, werden sie jetzt nicht mehr über der aktuell ausgewählten Ebene eingefügt, sondern an der abgelegten Position, die durch eine roten Linie gekennzeichnet wird.
  6. In der [Sub-Tool Details] Palette wurde die Option [Grundfarbmischung] in [Farbmischung] umbenannt.
  7. In der [Sub-Tool Details] Palette für das [Fläche füllen] Sub-Tool wurde die Option [Füllen bei Mittellinie des Vektors stoppen] in [Füllen bis zum Vektorpfad] umbenannt.
  8. Weitere Bezeichnungen und Tool-Beschreibungen wurden geringfügig geändert.

Änderungen von Spezifikationen (PRO/EX)

  1. Dateien, die im [Datei] Menü > [Convenience-Store Drucke] exportiert werden, werden jetzt nicht mehr mit dem CLIP STUDIO Cloud Service synchronisiert.
  2. Das Löschen von Tools, die im [Modifikatortasten Einstellungen] Dialogfeld der Option [Tools vorläufig ändern] zugewiesen sind, löscht sie jetzt ganz. Sie können dann nicht mehr über Modifikatortasten oder Stiftknöpfe zu dem Tool wechseln.
  3. Beim Verschieben von Panelumrissen mit dem [Objekt] Sub-Tool werden die benachbarten Panels jetzt nicht mehr mitbewegt, wenn die Panels ungleich hoch sind oder der Abstand zwischen den Panels zu groß ist.
  4. Im [Präferenzen] Dialogfeld > [Ebene/Panel] kann durch die Werte unter [Panelumriss] festgelegt werden, ab wann beim Verschieben von Panelumrissen mit dem [Objekt] Sub-Tool benachbarte Panels mitbewegt werden sollen. Bei großen Werten bewegen sich benachbarte Panels auch mit, wenn sie weiter voneinander entfernt sind.
  5. Wenn bei Dateien mit aktivierter Zeitleiste im [Ebenen] Menü > [Bearbeitungsebene ändern] > [Ebene darüber] oder [Ebene darunter] ausgeführt wird, wird jetzt die Bearbeitungsebene angezeigt und die Frames in der [Zeitleisten] Palette werden verschoben.
  6. Wenn bei Dateien mit aktivierter Zeitleiste eine Auto-Action zum Wechseln der Bearbeitungsebene ausgeführt wird, wird jetzt die Bearbeitungsebene angezeigt und die Frames in der [Zeitleisten] Palette werden verschoben.
  7. Werke, die Dateiobjektebenen enthalten, können jetzt mit dem CLIP STUDIO Cloud Service synchronisiert werden. Die Referenzdatei des Dateiobjekts wird dabei nicht synchronisiert.

Änderungen von Spezifikationen (EX)

  1. Die Funktion [Entwurf exportieren] aus dem [Datei] Menü > [Animation exportieren] > [Animations-Cels exportieren] Dialogfeld wurde zu [Entwürfe innerhalb Animationscels exportieren] umbenannt.
  2. Dateien, die im [Datei] Menü > [Mehrere Seiten exportieren] > [Fanzine-Druckdaten exportieren], [Exportiere als Kindle-Format] und [EPUB Daten exportieren] exportiert werden, werden jetzt nicht mehr mit dem CLIP STUDIO Cloud Service synchronisiert.

[iPad]

  1. Beim Starten von CLIP STUDIO PAINT erscheint jetzt eine Pop-up-Meldung mit der Frage, ob Sie die neuesten Informationen ansehen möchten.
  2. In CLIP STUDIO wurde die Schaltfläche [Neuigkeiten/Highlights] hinzugefügt. Klicken Sie hier, um den Browser zu öffnen und die neuesten Informationen über CLIP STUDIO PAINT zu erfahren.