So zeichnet man eine Nase

So zeichnet man eine Nase

Dieses Tutorial von Raquel Arellano zeigt den Aufbau der Nase für ein einfaches Verständnis der Grundstruktur und das Zeichnen in allen möglichen Formen!

 

In diesem Tutorial lernst du, wie du eine Nase mithilfe ihrer einfachsten und grundlegendsten Formen zeichnen kannst. Danach schauen wir uns an, wie du Nasen noch komplexer und mit verschiedenen Formen und Größen gestalten kannst. Eines der Ziele hier ist, ein einzigartiges, ausdrucksstarkes und kreatives Gesicht mit Persönlichkeit zu entwerfen.

In diesem Tutorial habe ich hauptsächlich CLIP STUDIO PAINT EX fürs iPad verwendet, aber du kannst alle Erklärungen auch an andere Grafik-Apps wie Procreate oder Photoshop anpassen.

 

1. Die Nase verstehen: Grundaufbau

Bevor du mit dem Zeichnen von Nasen in verschiedenen Stilen und Formen beginnst, brauchst du zu allererst ein Verständnis des Grundaufbaus. Wenn du die Grundlagen einmal verstanden hast, kannst du sie auf verschiedene Zeichenstile anwenden, egal ob realistisch oder comicartig. Wenn du diese Reihenfolge einhältst, wird sie dir in jeder Situation helfen, die benötigte Nase zu zeichnen.

Stelle dir die verschiedenen Grundbausteine vor, aus denen eine Nase besteht, und zerlege sie. Die Verwendung von flachen und rechteckigen Formen hilft, das Volumen besser zu verstehen.

Unten siehst du die verschiedenen Aufteilungen einer Nase, die durch Farben getrennt sind. Stell‘ dir für die Hauptstruktur der Nase ein Rechteck vor, das nach Belieben zur Nasenspitze hin verschmälert werden kann. Oder versuchen Sie es etwas weiter zu machen, wenn du eine Nase mit breiteren Nasenlöchern brauchst.

 

 

1.1. Die Nase verstehen: Runde Formen

Wenn du den Grundaufbau der Nase verstanden hast, wandle diese rechteckigen und abgeflachten Elemente in gewölbte und kugelförmige Formen um. So nähern wir uns allmählich der Struktur einer echten Nase.

 

 

Schau‘, wie eine Nase realistisch dargestellt werden kann! Die Einarbeitung schattierter Bereiche hilft, das Volumen zu verstehen. Nachdem du diese Elemente analysiert hast, versuche, sie zu kombinieren. Verwende dafür verschiedene Grundlagen, Fotos usw. Du findest Tonnen an Bildmaterialien auf Websites wie ArtStation oder Pinterest.

 

 

Zur einfachen Darstellung einer Nasenspitze zeichne eine größere Kugel in der Mitte jeweils einer kleinen an beide Seiten. Die Größen können variieren, je nachdem, wie die Nase aussehen soll. Füge nach Belieben eine rechteckige Struktur hinzu, um jede Seite der Nase besser zu verstehen.

 

 

2. Die Nase richtig platzieren

Nachdem wir die Grundstruktur der Nase verinnerlicht haben, schauen wir uns an, wie sie in das Gesicht passt. Mehrere Aspekte und Proportionen müssen hierbei berücksichtigt werden.

Die Größe der Nase entspricht der vertikalen Richtlinie, die das Gesicht in zwei Teile teilt (mehr oder weniger in zwei Hälften). Ihre Größe kann auch mit den Ohren in Zusammenhang gebracht werden. Wenn die Nase groß ist, sind oft auch die Ohren groß. Um festzustellen, wo die Nasenlöcher liegen, hilft der Tränenkanal.

 

 

3. Proportionen gemäß dem biologischen Geschlecht und Genre

Nachdem die Grundstruktur der Nase nun vollständig klar sein sollte, können wir uns darauf konzentrieren, wie für jeden Charakter die passende Nasenform erstellt werden kann. Untersuche und identifiziere die verschiedenen, individuellen Merkmale, mit denen man Alters- oder Geschlechtsunterschiede bei Charakteren feststellen kann.

Eine typisch männliche Nase unterscheidet sich von einer weiblichen Nase darin, dass sie normalerweise eine auffälligere Nasenscheidewand und größere Nasenlöcher aufweist. Eine typische weibliche Nase hat dementsprechend eine dünnere Nasenscheidewand und kleinere Nasenlöcher. Du kannst die Nasenspitze auch abrunden oder kantig zeichnen, um sie etwas dünner zu machen.

 

 

Ein weiterer, zu berücksichtigender Aspekt ist das Alter. Da ihr Körper immer noch wächst, sind die Nasen von Kindern viel kleiner als die von Erwachsenen. Du findest das gleiche Muster bei der Nase eines Erwachsenen verglichen mit der eines älteren Erwachsenen. Schau‘, wie die Nase eines älteren Mannes größer ist und weiter herunterhängt als die eines Erwachsenen mittleren Alters.

 

 

4. Verschiedene Nasenformen

Je nach Art der Nase erhält ein Charakter bestimmte Gesichtszüge. Das hilft, ihre psychischen Merkmale leichter erkennbar zu machen. Du kannst das auch mit Gesichtsausdrücken und anderen Elementen kombinieren. Traditionell ist das Design von Nasen von Widersachern größer als das von Protagonisten, die dann eben kleinere, dünnere Nasen haben. Denke daran, dass es Ausnahmen geben kann. Du musst nur wissen, wie du das mit anderen Funktionen zum Definieren deines Charakters ausgleichst.

Im folgenden Beispiel habe ich beschlossen, eine markante Nase auf die drei oberen Zeichnungen und eine kleinere, spitze Nase auf die drei unten zu setzen. Wie bereits erwähnt, kann die Psychologie des Charakters eng mit physischen Merkmalen (wie der Nase!) verknüpft werden, aber es gibt immer Platz für Ausnahmen.

 

 

5. Selbes Gesicht, andere Nase!

Beim Gestalten eines Charakters können Änderungen in letzter Minute so einige Überraschungen mit sich bringen, wenn es darum geht, sich für das endgültige Design zu entscheiden. Für diesen Fall möchte ich dir ein Beispiel zeigen, wie verschiedene Nasenarten auf denselben Charakter wirken.

 

 

6. Eine Nase in verschiedenen Stilen

Je nach Stil haben Künstler unterschiedliche Auffassungen von Nasen und stellen sie auf unterschiedliche Weise dar. Hier ist ein Beispiel für fünf verschiedene Interpretationen einer Nase. Die erste ist eine einfache Nase im Manga-Stil, die zweite im Disney-Stil, die dritte im amerikanischen Comic-Stil, die vierte im meinem eigenen Stil (ich nenne sie stilvoll) und die fünfte im realistischeren Stil -realistische Auffassung zu meiner stilvollen Nase.

 

 

7. Anbringen einer Nase an einer Illustration

Schauen wir uns zum Abschluss des Tutorials diese Schritt-für-Schritt-Abbildung an, damit klar wird, wie die Nase mit den anderen Elementen des Gesichts zusammengesetzt ist. Ich habe eine kleine Nase mit Sommersprossen gezeichnet, um der Haut im Nasenbereich eine Struktur zu verleihen.

Beachte, wie wichtig es ist zu wissen, wo Highlights und Schatten platziert werden müssen, um Tiefe und Volumen zu erzeugen. Ich füge immer etwas Glanz an den Seiten der Nasenflügel und an der Spitze hinzu, während ich einen dunkleren Schatten unter der Nase setze. Die Farbe deiner Illustration wird neben dem Charakter selbst stark von der Beleuchtung abhängen. In meinem Bild habe ich eine neutrale Lichtquelle verwendet.

 

 

Die Künstlerin stellt sich vor

Raquel Arellano ist eine digitale und traditionelle Illustratorin und Concept Art-Künstlerin aus Barcelona. Sie hat Erfahrungen im Unterrichten von Videospielen und arbeitet derzeit an einer Universität als Kunstlehrerin bzgl. dieses Themenbereichs. Sie arbeitet für Unternehmen freier Rollenspiele, arbeitet auf Provisionsbasis für Einzelpersonen und schreibt Tutorials für verschiedene Unternehmen. Sie zeigt ihre kreativen Entwicklungen auf Twitch und du kannst dir mehr von ihren Illustrationen auf Instagram, Twitter oder ArtStation ansehen.

https://www.instagram.com/rarellano_art/

https://www.artstation.com/rarellano

https://twitter.com/rarellanoleo

https://www.twitch.tv/rarellanoart